• 2019 | Gedok | E. Cengiz

  • 2010 | Analog Digital | Gass+Paal

  • 2017 | Hintergrundstrahlung | A. Stolz

  • 2013 | Kunstzone | S. Goetz

  • 2018 | R. Geiger + E. Goetze | Geiger

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | M. Huber

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | Furlan

  • 2015 | Naturereignis Kunst im Seidlhof | E. Buechi

  • 2013 | Kunstzone | V.+D. Wendland

  • 2011 | Kunst im Kies | E. Balazs

  • 2015 | Textile Skulpture | M. Supe

  • 2010 | Übergänge | M. Klinger

  • 2013 | Kunstzone | Schüler von Loomit

  • 2014 | H2O Wasser | M. Reugels

  • 2010 | Analog Digital | B. Gass

  • 2015 | Textile Skulpture | S. Furlan

  • 2011 | Kunst im Kies | E. Gruenwald

  • 2012 | World of Colours | O. Voelker

  • 2019 | Gedok | C. Spatt

  • 2014 | Unter 4 Augen | Wakultschik

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | V. Friedrich

  • 2010 | Übergänge | Klinger

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | M. Stock

  • 2013 | Kunstzone | L. Giauque

  • 2015 | Naturereignis Kunst im Seidlhof | A. Stern

  • 2008 | James Rizzi | James Rizzi

  • 2016 | Glas!Klar! | N. Vasiliauskaite

  • 2008 | James Rizzi | James Rizzi

  • 2011 | Kunst im Kies | Lechner Thurner

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | E. Zinner

  • 2009 | switch on | B. Levule

  • 2012 | Natürlich Papier | H. Weitbrecht

  • 2014 | H2O Wasser | N. Nolte

  • 2011 | Kunst im Kies | P. Neuberger

  • 2016 | Glas!Klar! | N. Vasiliauskaite

KUNST
GEMEINSAM
FÖRDERN
UND ERLEBEN
  • 2019 | Gedok | E. Cengiz

  • 2010 | Analog Digital | Gass+Paal

  • 2017 | Hintergrundstrahlung | A. Stolz

  • 2013 | Kunstzone | S. Goetz

  • 2018 | R. Geiger + E. Goetze | Geiger

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | M. Huber

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | Furlan

  • 2015 | Naturereignis Kunst im Seidlhof | E. Buechi

  • 2013 | Kunstzone | V.+D. Wendland

  • 2011 | Kunst im Kies | E. Balazs

  • 2015 | Textile Skulpture | M. Supe

  • 2010 | Übergänge | M. Klinger

  • 2013 | Kunstzone | Schüler von Loomit

  • 2014 | H2O Wasser | M. Reugels

  • 2010 | Analog Digital | B. Gass

  • 2015 | Textile Skulpture | S. Furlan

  • 2011 | Kunst im Kies | E. Gruenwald

  • 2012 | World of Colours | O. Voelker

  • 2019 | Gedok | C. Spatt

  • 2014 | Unter 4 Augen | Wakultschik

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | V. Friedrich

  • 2010 | Übergänge | Klinger

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | M. Stock

  • 2013 | Kunstzone | L. Giauque

  • 2015 | Naturereignis Kunst im Seidlhof | A. Stern

  • 2008 | James Rizzi | James Rizzi

  • 2016 | Glas!Klar! | N. Vasiliauskaite

  • 2008 | James Rizzi | James Rizzi

  • 2011 | Kunst im Kies | Lechner Thurner

  • 2018 | Glaube-Liebe-Hoffnung | E. Zinner

  • 2009 | switch on | B. Levule

  • 2012 | Natürlich Papier | H. Weitbrecht

  • 2014 | H2O Wasser | N. Nolte

  • 2011 | Kunst im Kies | P. Neuberger

  • 2016 | Glas!Klar! | N. Vasiliauskaite

KUNST
GEMEINSAM
FÖRDERN
UND ERLEBEN
AKTUELL
40 JAHRE VERBANDSARBEIT DER ARBEITSGEMEINSCHAFT DEUTSCHER KUNSTVEREINE (ADKV)
DER ADKV FEIERT DAS DIESJÄHRIGE JUBILÄUM

Der Kunstkreis Gräfelfing ist neben anderen rund 300 deutschen Kunstvereinen Mitglied im ADKV, der Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine.

Über 100.000 kunstinteressierte Bürgerinnen und Bürger engagieren sich deutschlandweit in Kunstvereinen. Der ADKV ist bindendes Glied zwischen diesen Vereinen und vertritt deren Interessen in politischen Gremien, gegenüber Zuwendungsgebern, durch das gemeinsame Internet- und Presseportal, sowie auf der internationalen Kunstmesse ART COLOGNE. Neben Vernetzung, Weiterbildung, Austasuchmöglichkeiten und Kooperationen bietet der ADKV praktische Erfahrungen aus 40 Jahren Dachverbandsarbeit.

Wir sind stolz darauf, Teil dieser Gemeinschaft zu sein.


DIE CHRONIK DES KKG – 1980 BIS 2020
40 JAHRE VEREINSGESCHICHTE IN WORT UND BILD

Die kulturellen Höhepunkte der inzwischen 40jährigen Vereinsgeschichte sind jetzt auch in einem kurzweiligen, reich bebilderten Buch zusammengestellt. Vielfältige Ausstellungsformate an wechselnden, oft außergewöhnlichen Standorten spiegeln Zeitgeschichte wieder. Beim Durchblättern finden sich manche vom Kunstkreis ausgestellte Künstler*innen, die inzwischen berühmt sind. Am Ende der Chronik erfährt man warum die Macher*innen sich so gern im Kunstkreis engagier(t)en und was den Verein für sie attraktiv macht.

Die Printausgabe von „Kunstkreis Gräfelfing 1980-2020“ ist gegen eine Spende (Selbstkostenpreis) von 10.00 Euro im örtlichen Buchhandel oder über den Kunstkreis erhältlich. Mitglieder und Unterstützer*innen erhalten ein kostenloses Exemplar.

FÜHRUNG
PHYLLIDA BARLOW. frontier
(ENTFÄLLT CORONABEDINGT)
Mittwoch, 19.05.2021
14.00 UHR
HAUS DER KUNST MÜNCHEN

Die erste große Retrospektive nach dem Lockdown im Winter widmet das Haus der Kunst der britischen Bildhauerin Phyllida Barlow und eröffnet damit eine Reihe von Ausstellungen, die zeitgenössische Künstlerinnen im Ostflügel des Hauses zeigen wird.

Bis zu ihrer Pensionierung arbeitete Barlow als Kunstprofessorin in London, erst 2017 wurde sie durch ihren Beitrag im britischen Pavillon auf der Biennale in Venedig einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

In über sechzig Jahren hat Barlow (* 1944) ein einzigartiges und umfangreiches Oeuvre geschaffen, das hier in einer monumentalen Einzelschau mit über einhundert Werken gewürdigt wird. Neben einigen frühen Arbeiten liegt der Schwerpunkt auf den überdimensionalen Installationen aus Bauholz, Beton, Wandfarbe, Textilien oder Kunststoffrohren, die in den letzten zwanzig Jahren entstanden sind. Diese raumgreifenden Skulpturen bauen sich vor dem Besucher auf, versperren ihm den Blick und halten ihn in Bewegung.

Neben der Ausstellung im Haus der Kunst wurde Barlow auch eingeladen, das Bühnenbild für die Oper „Idomeneo“ im Prinzregententheater (Premiere im Juli) zu gestalten.